Er war der Held der frühen Kinderjahre, seine Abenteuer das Trostpflaster für die ungeliebte Prozedur des Schuhekaufens. Wie konnten wir ihn nur vergessen: Lurchi, den Feuersalamander. Nun ruft ihn uns eine Ausstellung in Erinnerung, die derzeit das Wilhelm-Busch-Museum in Hannover (Georgengarten) in Zusammenarbeit mit dem Kornwestheimer Schuhhersteller Salamander zeigt, als dessen Werbeträger das Tier 1937 konzipiert worden war. Präsentiert werden rund 150 Originalzeichnungen, alte Hefte und Figuren der seit fünfzig Jahren laufenden, 120teiligen Fortsetzungsgeschichte, die mittlerweile eine Millionen-Auflagenhöhe erreicht hat. Die Ausstellung dauert noch bis zum 6. Februar und ist dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet 6, für Kinder 2 Mark, der reich bebilderte, informative Katalog 36 Mark.