Obwohl sich die Autokäufer im November merklich zurückhielten und weniger Neuwagen als im selben Monat des Vorjahres ihre erste Zulassung erhielten, sind die Geschäfte der PS-Branche 1996 viel besser gelaufen als anfänglich prognostiziert. Mit knapp sechs Prozent Zuwachs hat kaum jemand gerechnet - in den ersten elf Monaten rollten exakt 5,9 Prozent mehr fabrikfrische Vehikel auf die Straßen als im Vergleichszeitraum 1995. Besonders profitiert haben Hersteller, die neue Modelle anbieten können. Der A 3 von Audi beispielsweise, erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, treibt die Gesamtzulassungszahlen der Ingolstädter VW-Tochter so kräftig an, daß der Erzrivale in München um seine Vorrangstellung fürchten muß, obwohl der neue Fünfer von BMW sich ebenfalls gut verkauft. Audis Vorstoß in die Golfklasse ist so gelungen, daß der A 3 aller Voraussicht nach 1997 in der Hitliste der fünfzehn hierzulande beliebtesten Modelle auftauchen wird.