(...)

Statt nach besten Kräften die Integration von Ausländern voranzutreiben, wird in Bonn und München über deren Ausgrenzung nachgedacht.

(...)

Von dem Arbeitsverbot würden - ohne Unterschied - alle Menschen erfaßt, die nach dem Grundgesetz, nach internationalen Abkommen oder wegen der besonderen geschichtlichen Verpflichtung weiterhin nach Deutschland kommen dürfen und die für längere Zeit oder sogar für immer bleiben dürfen.

(...)

Alle diese Menschen sollen über Jahre hinweg nicht arbeiten dürfen. Damit werden sie gesellschaftlich ausgegrenzt und von staatlicher Unterstützung abhängig: Ohne Arbeit verlieren sie Orientierung und Selbstwertgefühl.