Auch in dieser Woche befand sich der Deutsche Aktienindex (Dax) wieder auf Rekordkurs. Haussiers sehen ihn schon bald auf einen Stand von 3000 klettern. Begünstigt wurde die Tendenz bei den Aktien durch eine Aufwärtsbewegung des Dow Jones an der Wall Street, aber auch durch einen Dollar, der zeitweise die Marke von 1,60 Mark streifte.

Am Rentenmarkt wird die Zinsentwicklung zwar unterschiedlich beurteilt.

Aber noch befinden sich die Renditen auf einem langjährigen Tief.

Angesichts der desolaten Arbeitsmarktlage halten einige Beobachter sogar eine weitere Senkung der Leitzinsen für möglich.

Der feste Dollar unterstützte die Aktien exportstarker Unternehmen, allen voran die Autowerte. Daimler-Aktien befinden sich auf Rekordkurs, auch angeregt durch die Beschlüsse über eine neue Konzernstruktur.

Bei VW ist die erste Freude über den Vergleich mit General Motors vorüber. Hauptgesprächsstoff war aber die Aktie der Deutschen Telekom. Sie wurde zeitweise unter dreißig Mark notiert und nähert sich damit ihrem Emissionspreis. Ins Minus gerieten Lufthansaaktien - wegen des drohenden Streiks.