Auch im Tierreich hilft man sich bei der Geburt gegenseitig. Das beobachtete jedenfalls der Fledermaus-Forscher Thomas Kunz bei sogenannten Rodriguez-Flederhunden, einer seltenen Art, von der in Freiheit nur noch 350 Exemplare auf den Rodriguez-Inseln im Indischen Ozean leben. Als ein Flederhundweibchen bei der Niederkunft in Schwierigkeiten geriet, zeigte ihr ein anderes Weibchen so lange die richtige Position und die idealen Kontraktionen, bis es klappte (National Geographic Magazine, Bd. 191, Heft 1). Ob die Helferin allerdings eine berufsmäßige Hebamme ist oder nur zufällig aus eigener Erfahrung Unterstützung anbieten konnte, wissen die Forscher nicht.