Selbst wenn Hühner wirklich lachen könnten, diese Meldung fänden auch sie nicht lustig. Ein britischer Forscher behauptet, daß er jetzt auch bei einem gefiederten Eierproduzenten erstmals BSE entdeckt habe. Auch wenn sich diese Meldung doch noch als Ente herausstellen sollte, tröstlich ist das mittlerweile nicht mehr.

Schließlich zeigte sich gerade im westfälischen Brakel, daß uns auch hierzulande noch so manche unliebsame Überraschung droht.

Dort entdeckte man ein infiziertes Galloway-Kalb, das von einem aus Großbritannien importierten Muttertier abstammt.

Die durchindustrialisierte Landwirtschaft in unheilvoller Verbindung mit wenig entscheidungsfreudigen Politikern hat ganz Europa ein Gefahrenszenario beschert, das kaum noch beherrschbar scheint.

Auch wenn jetzt die Politik wieder mal eilfertig noch schärfere Auflagen und Kontrollen verspricht, die Verunsicherung bleibt.

So schaffen es die Politiker, uns langsam, aber sicher zu einem Volk von Vegetariern zu machen. Doch vor Hiobsbotschaften sind wir leider auch da nicht gefeit.