Sommerzeit. Badezeit. Da trüben Berichte über giftige Algenteppiche das Freizeitvergnügen empfindlich. Ärger noch: Toxische Flagellaten, winzige Mikroalgenarten, können Menschen gefährden, die verseuchte Meeresfrüchte verzehren. Forscher der Biologischen Anstalt Helgoland glauben nun, daß möglicherweise symbiontische Bakterien die eigentlichen Übeltäter sind. Sie leben in einigen Algen und stellen genau die Giftstoffe her, die bislang den Algenzellen zugeschrieben wurden. Die Entdeckung könnte auch widersprüchliche frühere Untersuchungen erklären, wonach eine Algenart sowohl giftig als auch ungiftig sein kann.