(73675 byte)

In Dollar gemessen, sind staatliche Entwicklungshilfe und -kredite für die armen Länder weltweit zwar nur wenig gesunken. Betrachtet man jedoch die Kaufkraft des Geldes, dann verringerte sie sich in den vergangenen Jahren beträchtlich. Ausgerechnet die ärmsten Länder, an denen auch das private Kapital vorbeifließt, trifft der Rückgang am stärk

sten. Derweil sind die Industrieländer immer weniger bereit, etwas von ihrem wachsenden Wohlstand abzugeben. Der Anteil der echten öffentlichen Entwicklungshilfe an ihrem Bruttosozialprodukt sank von 0,33 Prozent im Jahr 1992 auf 0,25 Prozent im vergangenen Jahr - auf den historischen Tiefstand von 55,1 Milliarden Dollar.