Touristen, die ihre Zelte in den spanischen oder italienischen Regionen um das nördliche Mittelmeer herum aufgeschlagen haben, können nach Aussagen der örtlichen Behörden sorglos in die Fluten steigen. Wie der ADAC meldet, haben sich die Hygiene an den Stränden und die Badewasserqualität im Vergleich zu den Vorjahren weiter verbessert. Getestet wurden 220 Badezonen in Katalonien, von denen 190 die Note gut erhielten. Als ebenfalls gut gilt die Wasserqualität in 27 italienischen Orten. Die Ergebnisse zeigen jedoch nur die Belastung durch Hausabwässer auf, nicht die durch Umweltgifte.