Noch ist das Ausmaß der Schäden nicht völlig abzusehen. Nur eines ist gewiß: Die betroffenen Regionen brauchen großzügige Hilfe. Damit sie schnell geleistet werden kann, führt die ZEIT gemeinsam mit dem ZDF, der Zeitschrift Bunte und der polnischen Wochenzeitung Polityka die Spendenaktion "Deutschland hilft" durch. Spenden können auf folgende Konten überwiesen werden: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg Kontonummer: 484848, BLZ 100 100 10 Postbank Berlin Kennwort: "Hochwasserkatastrophe Brandenburg" Deutsches Rotes Kreuz Kontonummer: 414141 bei allen Banken und Sparkassen Kennwort: "Nachbarn in Not" Caritas Kontonummer: 202 bei allen Banken und Sparkassen Kennwort: "Überschwemmung" Im Rahmen dieser Gemeinschaftsaktion will die ZEIT besonders geschädigten Gemeinden punktuell helfen. Für dieses Vorhaben nimmt das Diakonische Werk auf seinem Hochwasser-Konto unter dem Kennwort "ZEIT-Fluthilfe" Spenden gesondert entgegen. Für unser Dreiländerprojekt haben wir die folgenden Orte ausgesucht (siehe die nebenstehenden Berichte unserer Reporter): Bystrzyca KIodzka am Glatzer Schneegebirge in Polen, das tschechische Dorf Zátor nördlich von Olmütz und das brandenburgische Ziltendorf im Oderbruch. Die ZEIT wird dort gemeinsam mit dem Diakonischen Werk die Spendengelder zur Wiederherstellung von Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen oder Kindergärten einsetzen und über den Fortgang der Wiederaufbauarbeiten berichten.

Spenden für diese besondere Aktion der ZEIT können überwiesen werden auf das Konto: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg Kontonummer: 484848, BLZ 100 100 10 Postbank Berlin Kennwort: "ZEIT-Fluthilfe"