(...)

Wer angesichts der verfahrenen deutschen Lage nichts anderes vorzuschlagen weiß als sofortige Neuwahlen oder seine Hoffnungen auf einen Regierungswechsel im Herbst 1998 setzt, der zeigt, wie sehr er die Realität aus den Augen verloren hat. Zwar könnte das Volk die Politiker austauschen, aber die Politiker können sich kein anderes Volk wählen. Beide zusammen sind das Problem.

(...)

Nicht nur die Politik ist (...) zum Umsteuern unfähig. Das ganze einst gepriesene System Bundesrepublik ist verstopft.

(...)

Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem. Weil sich die Bürger verzettelt haben, tun es die Politiker ebenso.

Zur Immobilität erstarrt ist die bundesdeutsche Gesellschaft erst in den neunziger Jahren.