Namhafte Schriftsteller und Literaturkritiker haben ihre Teilnahme an der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Gruppe 47" zugesagt, mit der die Fremdenverkehrsgemeinden Füssen und Schwangau an die Gründung der bedeutendsten deutschen Literaturgruppe der Nachkriegszeit erinnern wollen.

Die Gruppe tagte unter der Leitung des Schriftstellers Hans Werner Richter zum ersten Mal am 6. und 7. September 1947 in einem Häuschen am Bannwaldsee bei Schwangau, im Königswinkel des Ostallgäus, wo Neuschwanstein und Hohenschwangau heute jährlich fast zwei Millionen Besucher anlocken.

Die Veranstaltungsreihe zur Erinnerung an die Gründung beginnt am 7.

September mit der Anbringung einer Gedenktafel, mit der Eröffnung der Ausstellung "Dichter und Richter. Die Gruppe 47 und die deutsche Nachkriegsliteratur" sowie mit einer Lesung von Toni Richter, der Witwe Hans Werner Richters. Wegen der Schulferien in Bayern sind die Hauptveranstaltungen allerdings erst im Oktober. So wird am 2. Oktober der Schriftsteller Carl Amery bei der Eröffnungsfeier die Festrede halten. Ilse Aichinger, eine der Preisträgerinnen der Gruppe 47, liest am 3. Oktober, ebenso der Pfrontener Schriftsteller Gerhard Köpf, der in seinem Roman "Innerfern" der Schriftstellerin und Besitzerin des Häuschens am Bannwaldsee, Ilse Schneider-Lengyl, ein Denkmal gesetzt hat.

Am 4. Oktober folgt Jürgen Becker mit einer Lesung, auch er ein Preisträger der Gruppe 47. Am selben Abend diskutieren die jungen Autoren Ulrike Draesner, Julia Franck, Dieter Gräf und Peter Henning über das "Phänomen der Gruppe 47".

Abschließender Höhepunkt wird am 5. Oktober eine vom Bayerischen Rundfunk live ausgestrahlte TV-Diskussion zwischen den Kultur- und Literaturkritikern Joachim Kaiser und Marcel Reich-Ranicki sein. Thema des Streitgesprächs: Die Gruppe 47 aus historischer und literaturkritischer Sicht.

Für Literaturinteressierte sind von den Fremdenverkehrsämtern Füssen und Schwangau spezielle Packages aufgelegt worden. Der pauschale Eintrittspreis für alle Veranstaltungen des Projektes "Gruppe 47" beträgt 100 Mark und umfaßt den Besuch von Filmen, Autorenlesungen, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen. Auskunft: Kurverwaltung, Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen, Tel. 08362/70 77, Fax 39181.