ZEIT: Sind die Vereinigten Staaten so erfolgreich, weil sie vergleichsweise offen gegenüber Einwanderern sind?

Grove: Ja, das stimmt - noch, trotz des unschönen Wandels in der letzten Zeit. Mich hat dieses Land mit offenen Armen empfangen. Nachdem ich hier ankam, ging ich aufs City College in New York. Damals nutzten Osteuropäer diese Universität als Tor in die Vereinigten Staaten. Danach kamen die Kubaner. Heute sind es die Vietnamesen. Alle bekommen eine gute Ausbildung dort - und das Land hier sehr produktive Arbeitnehmer.