ZEIT-Redakteurin Erika Martens wird zusammen mit Ernst Elitz vom DeutschlandRadio mit dem Hans-Böckler-Preis ausgezeichnet, den die Gewerkschaften erstmals auch für journalistische Arbeit vergeben."Erika Martens", so heißt es in der Begründung der Jury, "wird für ihre sachkundige und faire Berichterstattung zu Fragen der Arbeitswelt, insbesondere der Sozialpolitik, geehrt."Zu den Preisträgern gehörten bisher Oswald von Nell-Breuning, Helmut Simon, Jacques Delors und Kurt Biedenkopf.