"Also, zehn Jahre oder neun Jahre Finanzminister sind genug. Das ist mehr, als jeder von mir erwarten konnte. Ich habe dann meine Pflicht getan und tue sie, aber dann reicht's auch." Theo Waigel Bundesfinanzminister "Ich bin nicht amtsmüde." derselbe "Ich beabsichtige nicht, die Regierung umzubilden. Es gibt auch überhaupt keinen Grund, eine Kabinettsumbildung vorzunehmen." Helmut Kohl Bundeskanzler, zu der von Waigel geforderten Kabinettsumbildung "Da der Bundeskanzler in seiner Urlaubsidylle den Hilferuf seines Finanzministers nach Regierungsumbildung nicht ernst nehmen wollte, droht dieser nun mit Selbstauflösung." Werner Schulz Parlamentarischer Geschäftsführer der grünen Bundestagsfraktion "Da kann Oskar Lafontaine sich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln: Nicht er entscheidet, sondern der Wähler in Hamburg." Guido Westerwelle FDP-Generalsekretär, über die Chancen für eine sozialliberale Koalition nach der Hamburg-Wahl am 21. September "Schröder sitzt einsam hinter den sieben Bergen." Christian Wulff CDU-Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag, über wirtschaftspolitische Meinungsverschiedenheiten in der SPD "Geht auf die Straßen der Welt, geht auf die Straßen der Menschheit, und errichtet eine Zivilisation der Liebe, um den Menschen zu helfen, die Welt verwandelt zu sehen durch ewige Weisheit und Liebe." Papst Johannes Paul II. auf dem katholischen Weltjugendtreffen in Paris "Würden meine eigenen Forscher herausfinden, daß Zigaretten Lungenkrebs verursachen, dann würde ich meine Fabriken schließen." Geoffrey Bible Vorstandsvorsitzender des Zigarettenherstellers Philip Morris, über die Risiken des Rauchens "Der Präsident wird nicht zugeben, was nicht geschehen ist." Robert Bennett Anwalt von US-Präsident Bill Clinton, anläßlich der vom Bundesgericht in Arkansas zugelassenen Klage von Paula Jones wegen sexueller Belästigung "Sie haben uns zu viele Lügen erzählt, wir glauben Ihnen nicht mehr." aus einem Brief von Redakteuren des bosnisch-serbischen Fernsehens SRT in Banja Luka an ihre Direktion in Pale "Welche Fehler er auch gemacht haben mag, und es ist möglich, daß er fundamentale Fehler gemacht hat wie viele von uns, so hoffe ich doch, daß Südafrika nicht die Rolle vergessen wird, die er gespielt hat." Nelson Mandela Präsident von Südafrika, zum Rücktritt des Vorsitzenden der Nationalen Partei und ehemaligen Staatspräsidenten Frederik de Klerk