Michael Winter: "Ich bin die Türkei", ZEIT Nr. 43

Wir haben mit Entsetzen den Artikel über Kemal Atatürk gelesen. Wir sind erschüttert, wie Sie offensichtlich ohne fundierte Kenntnisse so etwas berichten können. Ab sofort boykottieren wir Ihre Zeitung und werden die ZEIT so lange nicht lesen, bis die Redaktion sich entschuldigt hat.

Hat die ZEIT Kemal Atatürk etwa mit Adolf Hitler verwechselt?

Cengiz Özgüc und Frau,

T. Magden und Frau, Hamburg

Daß Kemal Atatürk kein Kind von Traurigkeit war, war mir bekannt. Daß seine Reformen eine Radikalkur waren, die viele seiner Landsleute, damals wie heute, überfordert hat, auch. Aber daß er, unter anderem durch die Abschaffung der Monarchie, das Osmanische Reich "zu Fall" bebracht habe, ist mir neu. Dieser Behauptung folgend, könnte man auch sagen, Scheidemann hätte mit der Ausrufung der Republik das Kaiserreich zerschlagen oder Adenauer habe das "Großdeutsche Reich" zerstört. Atatürk hat nach dem Ersten Weltkrieg die noch vorhandenen Trümmer des untergegangenen Osmanischen Reiches gesammelt, einige, die ihm nicht mehr brauchbar erschienen, wie zum Beispiel Sultanat und Kalifat, aussortiert und aus dem Rest einen Nachfolgestaat geformt, wie ein Architekt, der aus den Trümmern eines zerbombten Hauses ein wenn auch kleineres, neues Haus errichtet.

Alexander Refflinghaus, Bochum