DIE ZEIT: Warum verteidigen Sie Gama'at-Aktivisten, die mehrheitlich doch zum Tode verurteilt werden?

MUNTASSIR AZ-ZAYYAT: 119 in den letzten fünf Jahren. Aber es gibt auch Gefängnisstrafen und sogar Freisprüche. Für mich ist wichtig, daß ich die Überzeugungen der Gama'at verteidige.

ZEIT: Welche zum Beispiel?

ZAYYAT: Die Anwendung des Islam in allen gesellschaftlichen Bereichen. Der Islam ist der Weg und die Methode, die es im Land durchzusetzen gilt.

ZEIT: Durch den Sturz Mubaraks?

ZAYYAT: Nicht mit Gewalt. Sondern mit Hilfe der religiösen Missionierung, die unter den Ägyptern einen Konsens schafft für das islamische Projekt. Die Gama'at hat in den letzten Jahren so viel Zulauf erhalten, daß die Regierung nervös geworden und gegen die Gama'at gewaltsam vorgegangen ist. Daraufhin hat die Gama'at ihre Methoden angepaßt und ihrerseits Gewalt angewendet.

ZEIT: Deswegen die Terroranschläge auf Touristen wie zuletzt in Luxor?