Arthur Schnitzler: "Tagebuch 1927-1930" herausgegeben von Werner Welzig Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1997 510 S., 75,- DM. Der neunte (und vorletzte) Band der Journale des Wiener Dramatikers und Erzählers vereinigt die Jahre rund um den Selbstmord der Schnitzler-Tochter Lili.

Yoram Kaniuk/Emil Habibi: "Das zweifach verheißene Land" aus dem Arabischen von Anna Schwarz und aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn List Verlag, München 1997 188 S., 34,- DM. Doppelplädoyer des israelischen und des palästinensischen Autors für eine Verständigung zwischen ihren Völkern.

A. Alvarez: "Die Nacht - Von Dunkelheit, Träumen und Nachtschwärmern" aus dem Englischen von Olga Rinne-Goedke Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 1997 352 S., 37,- DM. Der englische Essayist und Verfasser der berühmten Selbstmordstudie "Der grausame Gott" legt eine Art Mischung aus Wissenschaftsreport, Autobiographie und Literaturstreifzug vor. S.L.