Preisbewußte Wintersportler buchen im Januar, wenn die Fremdenverkehrsbranche mit Pauschalen wie "Weiße Wochen" und "Ski-Preisknacker" um Gäste wirbt. Hier ein paar Beispiele.

Ein fünftägiger Skikurs für Abfahrts- oder Langläufer, ein Skipaß für sechs Tage sowie ein Saunabesuch enthält eine 7-Tage-Pauschale in St.

Blasien-Menzenschwand im Schwarzwald. Vom 10. bis zum 31. Januar beträgt der Preis pro Person einschließlich Übernachtung und Frühstück von 540 Mark an.

Auskunft: Tourist-Information, 79837 Menzenschwand, Postfach 20, Tel. 07675/ 876, Fax 17 09.

Mit "Schnee-Okay-Pauschalen" lockt das österreichische Zell am See in der Zeit vom 3. Januar bis zum 7. Februar. Für sieben Übernachtungen inklusive Frühstück, den für sechzig Seilbahn- und Liftanlagen geltenden Sechs-Tage-Skipaß sowie Karten für das Schwimmbad sind von 442 Mark an zu zahlen. Information: Europa-Sportregion, Postfach 11, A-5700 Zell am See, Tel. 0043-6542/77 00.

Sankt Michael im Salzburger Land legt vom 4. bis zum 31. Januar eine "Ski-Preisknacker-Pauschale" auf. Der Preis von umgerechnet 380 Mark an umfaßt sieben Übernachtungen mit Frühstück, eine Laternenwanderung sowie eine 6-Tage-Karte für das Skigebiet Katschberg/Aineck oder Speiereck-Großeck.

Auskunft: Informationsbüro, Raikaplatz 242, A-5582 St. Michael/Lungau, Tel.