Die drei ostdeutschen Wintersportgebiete Harz, Erzgebirge und Thüringer Wald warten auf Schnee, damit die Langläufer kommen können.

Mit der größten Schneesicherheit wartet in den neuen Bundesländern traditionell das sächsische Erzgebirge auf. Deutschlands höchstgelegene Stadt Oberwiesenthal bietet nicht nur 70 Kilometer Loipen, sondern um den 1214 Meter hohen Fichtelberg auch zehn Pisten für alpinen Skisport. Zu den weiteren Attraktionen gehört das Skimuseum. Langläufer können die Grenze zur Tschechischen Republik unmittelbar südlich der Stadt dank einer durchgehenden Loipenverbindung überqueren.

Bei der Autoanreise in das 914 Meter hoch gelegene Oberwiesenthal sind im Winter häufig Schneeketten erforderlich. Das Deutsche Reisebüro (DER) offeriert im Viersternehotel "Birkenhof" Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension von 110 Mark an. Weitere Wintersportorte im Erzgebirge sind Klingenthal (160 Kilometer Loipen) und - südlich von Dresden - Zinnwald mit 14 Kilometer Loipen und mehreren Liften. Information: Fremdenverkehrsverband Sachsen, Friedrichstraße 24, 01067 Dresden.

Im Thüringer Wald dreht sich beim Wintersport alles um das 780 Meter hoch gelegene Oberhof. Das Städtchen mit den höchsten Thüringer Gipfeln, Großer Beerberg (982 Meter) und Schneekopf (978 Meter), in unmittelbarer Umgebung ist nicht zuletzt durch seine Bob- und Rodelbahn international bekannt. Gäste haben die Gelegenheit, den Eiskanal in einem Schaumstoffbob hinabzurasen.

Außerdem gibt es in der Umgebung dreißig Kilometer Loipen und mehrere Lifte.

Bei Neckermann kann man im Großhotel "Panorama" ein Einzelzimmer mit Halbpension bereits von 77 Mark an buchen. Weitere reizvolle Wintersportorte im Thüringer Wald sind Zella-Mehlis, Brotterode, Neuhaus am Rennweg und Tabarz am Fuß des Großen Inselsberg (916 Meter). Information: Thüringer Fremdenverkehrsverband, Postfach 219, 99005 Erfurt.

Als bekanntester Wintersportort des östlichen Harzes hat Schierke nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf zu DDR-Zeiten wieder Anschluß an den Tourismus gefunden. Die Kleinstadt am Fuß des Brocken bietet heute zwar nur eine alpine Skipiste, aber dazu sechzig Kilometer Loipen (mit Anschluß an das Langlaufnetz um Braunlage) und ein Natureisstadion. Ameropa bietet im Hotel "Waldfrieden" das Doppelzimmer mit Frühstück zu Preisen von 61 Mark pro Person an. Information: Harzer Verkehrsverband, Marktstraße 45, 38640 Goslar.