"Unbestritten ist, daß in Ostdeutschland ... vielfach unter Tarif bezahlt wird, weil angesichts der wirtschaftlichen Misere Betriebe in vielen Branchen nur auf diese Weise ihr Überleben sichern können. Das funktioniert nur deshalb, weil die Beschäftigten freiwillig zu Opfern bereit sind, um ihren Arbeitsplatz zu erhalten. Eine ganz andere Sache ist, wenn der BDI-Präsident offiziell ... zum Rechtsbruch aufruft. ... Was würde Henkel wohl dazu sagen, wenn die Gewerkschaften sich bei Tarifrunden keinen Deut mehr an die (vertraglich fixierte) Friedenspflicht hielten, sondern ,massenhaft' wilde Streiks inszenierten? "

"Nordkurier"

"Derzeit versucht Generalsekretär Hintze, sich einen Antikommunismus nutzbar zu machen, ohne daß es einen Kommunismus gibt. So soll die linkssozialistische PDS, in der es eine kommunistische Traditionsnische und viele fast schon unpolitische Veteranen-Stammtische gibt, zu einer Macht aufgeschminkt werden, die sich anschickt, die Verhältnisse in Deutschland umzustoßen - was doch tatsächlich ganz andere Leute tun."

Günter Gaus,

im "Freitag"

"Der eine Teil ist begraben, und der andere ist in der CDU und zahlt dort Beitrag."

Peter-Michael Diestel, CDU,