Kaugummi und Erfrischungsgetränke, Briefmarken, Streichhölzer oder auch Hände voll klingender Münzen - Automaten spucken aus, was der Mensch begehrt, vorausgesetzt, der Einsatz stimmt und das Glück ist auf seiner Seite. Über die Geschichte mechanischer Spiel- und Warenapparate berichtet eine Ausstellung mit dem Titel "Historische Spielautomaten", die noch bis zum 26.

April im Historischen Museum der Pfalz in Speyer (Domplatz, Tel.

06232/13 25 50) zu sehen ist. Hier zeigt sich, daß die ersten stummen Verkäufer von Produkten aller Art bereits im späten 19. Jahrhundert zum Einsatz kamen, denen schon bald darauf Jukeboxes und Slot Machines folgten.

Ebenso wichtig wie die Technik war das Design, das sich vielfach nach der aktuellen Mode richtete und vom Klassizismus bis hin zum Art déco reichte.

Unsere Abbildung zeigt ein Modell zum Kräftemessen von 1928. Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18, mittwochs bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Mark, der Katalog 19 Mark.