Kai: Wir müssen ein bißchen ausholen, um zu erklären, warum du deinem Mann danken willst. Ihr habt euch kennengelernt, wo du in deinem Leben ganz weit unten warst. Warum warst du ganz unten?

Heike: Ja, das ging in der Kindheit schon los. Ich war elf Jahre alt, als meine Mutter uns einfach verlassen hat, und ich hab' zwei Jahre gebraucht, bis ich es geschafft habe, zu ihr zu kommen. Dann hab' ich bei ihr die Hölle auf Erden gehabt. Ich wurde sexuell mißbraucht eine ganze Zeit.

Kai: Ja.

Heike: Da ging es mir ganz schlecht, dann hab' ich mit fünfzehn meinen ersten Mann kennengelernt. Mit siebzehn bin ich schwanger geworden, mit achtzehn kamen meine Töchter, Zwillinge, zwei Mädchen... (bricht weinend ab)

Kai: Ja, hat dieser Mann dir denn das geben können, was du gesucht hast?

Heike: Nein, das konnte er mir nicht geben. Er fing an, die Kinder zu schlagen, da hab' ich die Scheidung eingereicht.

Kai: Ja, wie ging das dann weiter?