Liebe Ruth,

ich schreibe, weil ich ja heut nicht vorbeikommen kann. Iß richtig und vielleicht arbeitest Du ein wenig. Damit Du Montag die kleine Reise vorbereiten kannst, obwohl da nicht viel nötig ist, Du wirst ja nicht lang bleiben, denke ich. Ich komme morgen früh für einen Sprung vorbei.

b

Denn was auch sonst sein mag, die Stirn muß glatt sein.

An die Hauptverwaltung der Deutschen Grenzpolizei

(Ministerium für Staatssicherheit) Berlin,

Berlin, den 10. September 1952