Schlechte Nachrichten für couch potatoes: Bewegung regt das Netz der Blutgefäße im Hirn zum Wachstum an, auch noch in mittlerem Lebensalter. Das haben Forscher von der University of Wisconsin in Milwaukee in Experimenten an Ratten herausgefunden. Sie verglichen die Gehirne von mittelalten Laborratten ohne Auslauf mit denen von Artgenossen, die sich in einem Laufrad austobten. In den Hirnregionen, welche die Motorik steuern, wurde das Netz der Blutgefäße bei den laufenden Ratten rapide dichter.