Wenn starres Material reißt, bilden sich Ultraschallwellen, die den Riß beschleunigen. Das fanden französische Physiker heraus, als sie Plexiglas auseinanderzerrten. Der Ultraschall versetzt das Plexiglas an der Rißspitze in hohe Schwingungen. Dadurch wird das Material starrer: Risse jagen um 37 Prozent schneller hindurch. Wenn bei Erdbeben der Boden aufreißt, vermuten die Forscher einen ähnlichen Effekt. Die Messungen der Geophysiker bestätigen das allerdings bisher nicht.