Weil blendende Scheinwerfer den Mitmenschen verhaßt sind, ist deren Abdeckung zugleich ein Zeichen für die Absicht, höflich und freundlich aufs Blenden verzichten zu wollen. Gesichter hingegen wollen und sollen blendend aussehen. Sie blenden, indem sie den Betrachter so ästhetisch überwältigen, daß dem die Augen aufgehen. Wer seine Lider senkt, signalisiert Zurückhaltung, um den anderen zu Liebesblikken zu verführen. Die Scheinwerferblende ist ein Kultivierungswerkzeug: Sie verzichtet aufs reale Blenden zugunsten der ästhetischen Verblendung.

Aus diesem Grunde rät Dr. Pauser zum Kauf.