Aus der Vorschau des Eichborn-Verlages über das Buch eines Verfassers, von dem wir nicht den Namen, wohl aber seine Funktion als "bekannter Redakteur, Kolumnist, Leitartikler eines der bedeutendsten Printmedien, Ressort Deutschland-Politik" erfahren: "Dieser rasante Roman erzählt die Lebensgeschichte eines Parvenüs ... Am 27. September ist Bundestagswahl. Um 18 Uhr schließen die Wahllokale

die Karriere eines Politikers entscheidet sich innerhalb weniger Stunden. Nach der ersten Wahlprognose wird sich der Autor an den Schreibtisch setzen, um das letzte Kapitel des Romans zu vollenden."

Die alternativen Titel werden genannt: "Der Kanzler" und "Der Mann, der zuviel wußte". Unser Vorschlag als Untertitel: "Secondary colours".