Neulich schon wieder. Da geht man Arm in Arm mit der Zukunft durch die Welt, und witsch, stürmt die Vergangenheit aus "Cordulas Nähstube" und grinst wie Onkel Dittmeyer nach dem letzten Schluck. Alt gegen neu! Neu gegen alt! Es nimmt kein Ende. Als Wachtmeister verkleidet, hat die Vergangenheit sogar einen Kollegen abgemahnt, weil er bei Rot über eine Kreuzung ging, an der er schon zweimal bei Grün überfahren worden war.

Damit ist jetzt Schluß. Wie alte Hasen wissen, möchte die Zeitschrift LETTRE neuerdings die Vergangenheit ganz abschaffen, auf daß die Zukunft mit sofortiger Wirkung beginnen kann. Wisch und weg, mit amtlicher Unterstützung der Bundeswehr-Zeitpioniere e. V. Einhundert dichtende Dichter, so gab die altvordere FAZ vertraulich, aber höhnisch bekannt, haben der Erledigung unserer Vergangenheit politisch korrekt zugestimmt, wobei sinnbereinigt sechzehn in die engere Auswahl kamen und keine Stromrechnung mehr bezahlen müssen. Unter ihnen ist auch Woody Allen, der aber fordert, man solle die Sicherheitslasche bereits in der Vorvergangenheit lösen, damit dieselbe ordnungsgemäß außer Kraft treten könne.

Bis zum Eintritt des Neuen gibt es noch viel Neues. Schröders neuer Bundesbierbeauftragter wird sein Faß aufmachen (siehe ZEIT Nr. 27/98), Peter Hintze neben Berti Vogts an einem neuen Arbeitsplatz üben und Helmut Kohl den neuen Mantel der Geschichte überstreifen. Ein echt lustiges Zeitfenster öffnet sich auch für das Zweite Deutsche Fernsehen. Der "Zeitgeschichte-Boom", so meldet eine Agentur, hält an und wird nicht nur für kulturorientierte Resthaarträger zum "wichtigen Marktfaktor". Das Neueste vom Neuen ist aber die Bananenmarktreform, die ab 1.1.99 mit der Buchpreisordnung bruchsicher verkoppelt wird. Das BRD-Festpreissystem (alt) wird abgeschafft und durch eine EU-Hochkulturprämie ersetzt (neu). Damit endet eine kulturwettbewerbsfeindliche Handelspraxis, die die krummen Bananen wachsen, aber die Monopolhersteller laufenließ. Der Flächenstillegungssatz für Bücher wie für Bananen wurde einheitlich auf zehn Prozent festgelegt.