Berlin

Werner Knopp, bis vor kurzem Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, veröffentlichte im Geschäftsbericht der Berlin ABC-Bank einen Aufsatz: "Für ein Schloß der Republik". Er appellierte, nun zu entscheiden, welche Gestalt endgültig Berlins Mitte haben soll, wie das Areal des früheren Schlosses zu konzipieren sei. In seinem Beitrag heißt es:

"Zeit und Argumentationsstand sind jedenfalls reif, überreif, für eine politische Entscheidung. Diese sollte im Grundsatz für eine Wiedererrichtung des Schlosses mit seinem historischen Äußeren, aber mit einem moderne Nutzung ermöglichenden Inneren fallen. Berlin braucht neben seiner aktuellen politischen Mitte um Reichstag und Bundeskanzleramt das fehlende Stück seiner historischen Mitte, die sonst wie durch ein Wunder die Zerstörung durch Krieg und Nachkrieg überstanden hat und die zugleich das bauliche Vermächtnis Preußens darstellt. Zu Höhen und Tiefen seiner Geschichte stehen, aber der Zukunft zugewandt - so sollte Berlin seinen Weg in das neue Jahrhundert gehen."