Ob verwitterte Burg oder feudaler Landsitz, Piratenversteck oder Märchenschloß - für ein paar Tausender in der Woche ist jeder Traum käuflich.

Abseits des Massentourismus können vor allem am Mittelmeer exklusive Ferienhäuser gemietet werden. Etwa "Moulin de la Rose" an der C'te d'Azur, ein Bau aus dem 16. Jahrhundert mit einer Freitreppe zum Swimmingpool. Im Wohnzimmer stehen antike Möbel und ein Flügel, geschlafen wird in Baldachin-Betten. Preis pro Woche für fünf Personen: 5000 Mark. Buchung: Gitta's Landhäuser, Postfach 55 02 72, 22562 Hamburg, Tel. 040/86 20 75, Fax 86 20 85.

Herrschaftliche Anwesen vornehmlich in Griechenland vermittelt Domizile Reisen (Planegger Straße 9 a, 81241 München, Tel. 089/83 30 84, Fax 834 17 60): Auf der Insel Syros wird zum Beispiel die Luxusvilla "Fili Tou Anemou" vermietet. Dort können bis zu zwölf Gäste beherbergt werden. Im Preis (in den Sommermonaten 3890 Mark pro Tag) ist die Nutzung von Motorboot, Wasserskiern und Surfbrettern enthalten, ebenso alle Speisen und Getränke.

Zum Anwesen gehört ein Hubschrauberlandeplatz.

Bauernhäuser, Villen und Schlösser in Frankreich sind bei Ceundet-France (über Toscana-Reisedienst, Bahnhofsstraße 94 a, 82166 Gräfelfing, Tel.

089/854 55 21, Fax 854 55 22) zu buchen. Im Angebot sind unter anderem imposante Schlösser in der Normandie und rustikale Landhäuser in der Bretagne. Ein Woche im Loire-Schloß aus dem 19. Jahrhundert kostet in der Hauptsaison 4645 Mark.

Nicht nur im Mittelmeerraum, auch in Südwestengland boomt das Geschäft mit luxuriösen Domizilen. Im Angebot ist zum Beispiel ein Landsitz in South Devon, abgeschieden in einem Tal gelegen. "Perridge House" aus dem 14.