Ewiger Student

die zeit: Warum studiert ein erfolgreicher Unternehmer 53 Semester Mathematik, 50 Semester Philosophie und 50 Semester Kunstgeschichte?

Theo Lieven: Ich studiere gar nicht mehr. Doch der Aufwand, mich abzumelden, ist größer, als jedes Semester 130 Mark Studiengebühren zu zahlen und weiter eingeschrieben zu sein.

zeit: Und das bei ohnehin überfüllten Unis?

Lieven: Ich störe ja nicht und nehme niemandem etwas weg. Ich unterstütze die Uni als Karteileiche mit meinem Semesterbeitrag. Da bin ich nicht der einzige. Mehrere erfolgreiche Unternehmer aus dem Raum Aachen sind ebenfalls immer noch eingeschrieben. Wenn ich irgendeinem armen Studenten den Platz wegnehmen würde, würde ich mich sofort abmelden.

zeit: Einen Abschluß haben Sie aber noch nicht?

Lieven: Nein. Das ergab sich nie. Ich habe 1975 mein Vordiplom in Mathe gemacht, brauchte dann aber Geld. Also habe ich angefangen, mit Taschenrechnern zu handeln. Irgendwann klingelte pausenlos das Telephon, da war Schluß mit den Vorlesungen.

zeit: Haben Sie das nie bereut?

Ewiger Student

Lieven: Mit dem Studieren war das damals schon bei mir nicht der Wahnsinn.

Trotzdem habe ich Nachholbedarf. Heute würde ich Musik studieren und Konzertpianist werden. Kann sein, daß ich damit in zehn Jahren anfange.

zeit: Warum nicht jetzt? Zeit müßten Sie haben, seit Sie 1997 bei Vobis ausgestiegen sind ...

Lieven: ... bin ich trotzdem gut beschäftigt. Ich bin Mitglied im Aufsichtsrat von drei Aktiengesellschaften und reise deshalb viel.

zeit: Was würden Sie jungen Menschen raten?

Lieven: Offen sein für neue Chancen und nicht auf Krampf zu Ende studieren.

Wenn's keinen Spaß mehr macht und keine Perspektive da ist, einfach aufhören.

Ewiger Student

Man muß den Mut haben, sich auch mal treiben zu lassen.