Wahlkampf. Auch in New York geht er derzeit in seine heiße Phase. Drei Länder - Kanada, die Niederlande und Griechenland - kandidieren für einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, doch nur zwei sind im nächsten Jahr neu zu besetzen. Um sich die Gunst der UN-Mitglieder zu erkaufen, scheut die griechische Regierung keine Kosten. Sie hat alle 185 Botschafter bei den Vereinten Nationen samt Ehefrauen eingeladen, eine Woche lang auf einer griechischen Insel zu verbringen. Bereits 110 Botschafter haben sich angemeldet. Moralische Bedenken sind nach Auskunft von Diplomaten in New York keine geäußert worden. Statt dessen wollten viele Botschafter wissen, warum ihre Kinder nicht auch auf Staatskosten mitreisen dürfen.