Andreas: Ursula, deine Kinder haben keinen Bock zu arbeiten?

Ursula: Die sind fleißig, wenn sie ausgehen und sich stylen tun. Es sind aber liebe Schmarotzer. Was will ich machen, ich kann sie ja nicht rausschmeißen.

Andreas: Na, härter anfassen!

Ursula: Aber dann ziehen die so 'ne Flunsch.

Andreas: Leihen sie sich Geld bei dir?

Ursula: Am dritten hat Nahima schon kein Geld mehr. Ich würde mich ja schämen. Aber die Kinder sagen: Mutti, bist du doof, was schaffst du soviel, machst nur deine Knochen kaputt. Wir leben erst mal.

Nahima: Ich bekomme 1500 Mark vom Sozialamt, das reicht mir. Ich hab' 'ne Dreizimmerwohnung mit Garten.