Arbeitswelt im Umbruch: Rund 800 000 Deutsche, etwa 2,4 Prozent der Beschäftigten, haben ihren Firmenschreibtisch gegen einen Telearbeitsplatz getauscht - und arbeiten zu Hause, an wechselnden Einsatzorten oder in ausgelagerten Büros. Mit ihrem Arbeitgeber sind sie per Computer verbunden.

Allerdings: In Großbritannien, wo der Trend hin zu Telejobs früher einsetzte, verdienen sich bereits vier Millionen Menschen ihr Gehalt am heimischen Bildschirm - rund fünfzehn Prozent der Erwerbstätigen. Daß Telearbeiter vor allem am unteren Ende der Hierarchie stehen, ist ein Vorurteil. In Deutschland, so eine Studie des Fraunhofer Instituts, hat über die Hälfte die Position eines Sachbearbeiters oder Experten. Und gut ein Viertel gilt als Führungskraft.