Blumberg im Schwarzwald

Zwischen einem schwerkranken Mann von 37 Jahren, der meist im Rollstuhl sitzt und fast nur noch Kopf und Mund bewegt - zwischen diesem eingeschränkten Menschen, der nicht einmal mehr spontan atmen kann, und dem prallen, saftigen, genußvollen Leben liegt ein königlich-bizarres Kochbuch voller feiner Rezepte für Fisch- und Geflügelgerichte mit bemerkenswert schönen Bildern vom lecker Zubereiteten. In den exquisiten Band voller Eßlust sind zwischen die Kochrezepte Sagen, Gedichte, Zitate und witzige Zeichnungen eingestreut, und auch ein kleines bißchen Krankengeschichte und Spendenfreude der Umstehenden.

Im Hochschwarzwald lebt der an Muskelschwund leidende Wolfgang Bartelt am Atemgerät und dem Computer, der ihm geistige Verbindung zum Leben erlaubt.

Der Mann nimmt es eindringlicher wahr als so mancher gedankenlos Gesunde.

Bartelt liest viel, und er schreibt in seinen Rechner über einen Sensor, den er mit dem Mund bedient. Als er fünf Jahre alt war, begann der Zerfall der Muskeln. "Muskeldystrophie, Typ Erb Duchenne", berichtet er lakonisch. Das Meer mit den Schiffen und Fischen, superbe Kochrezepte, Rittersagen, Literatur - das alles interessiert ihn brennend. Zweimal schon ist er dem Tod entronnen.

Eine Redakteurin erfuhr von seinem Wunsch, das originelle Kochbuch zu publizieren. Christina Nack setzte eine Hundertschaft von Spendern in Bewegung und brachte Ministerpräsident Erwin Teufel zu einem nachdenklichen Vorwort mit Photo. Ein wundersames Buch zwischen Tod und Leben, doch weit näher am Leben, entstand. Die vielen Spender machten dem Autor damit eine große Freude. Jetzt sollen das die Käufer übernehmen. ("Wolfgang Bartelts ausgewählte Fisch- und Geflügelgerichte, garniert mit Sagen, Gedichten, Zitaten und vielen Zeichnungen von Uta Stahl"

Eigenverlag Erwin Bartelt, Weiherdammstraße 13, 78176 Blumberg, 1998