Der Autorin ist ein Fehler unterlaufen. Sie schreibt, daß das ARD-Magazin "Report" gemeldet habe: "Abfallfirma verarbeitete Totgeburten zu Straßenbelag". Dies haben wir nie behauptet. Vielmehr haben wir veröffentlicht, daß Fehl- und Totgeburten in Berlin zwischen 1981 und 1997 nach dem "System Drauschke" zu Granulat verarbeitet wurden. Dieses Granulat kam dann zusammen mit dem Berliner Hausmüll in die Verbrennungsanlage der Berliner Stadt-Reinigung. Erst die aus der gesamten Hausmüllverbrennung gewonnene Schlacke wird unter anderem als Material zu Deponieabdeckung oder im Straßenbau verwandt.

Dr. Klaus Weidmann Südwestfunk, Baden-Baden