In Ihrem Artikel wird behauptet: "Berührungsängste gegenüber Rechtsextremen hat Boeykens nicht: ,Das waren doch auch Menschen, die frustriert waren, die sich verletzt fühlten, gegen Mißstände protestieren wollten und sich darum bei uns verstanden fühlten.'" Diese Darstellung läßt den Schluß zu, daß die Arbeitsgruppe Morkhoven (Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der Kinderpornographie) eine rechtsextreme Vereinigung ist. Die Wahrheit ist, daß dieses Zitat aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Ich äußerte mich mit dieser Aussage zur Ausgliederung einiger Mitabeiter vor sechs Jahren. Diese Mitarbeiter beeinträchtigten die Ziele der Arbeitsgruppe, die momentan ausschließlich in der Bekämpfung organisierter Network-verbreiteter Kinderpornographie liegen, mit ihren rechtsextremen Visionen. Daraufhin haben wir uns vor sechs Jahren von diesen Mitarbeitern getrennt.

Jan Boeykens Workgroup Morkhoven Antwerpen