Der kaum Zwanzigjährige hatte schon ein Kind mit einer anderen Frau, bevor er mit der eines zeugte, mit der er jetzt im Studio hockt. Deren Gatte sitzt und schwitzt daneben und deshalb. Zweimal, dreimal hakt Andreas Türck nach, ob es nicht weh täte, nicht zu wissen, ob man Vater seines Sohnes sei. Das tut zweimal, dreimal weh. Dann wehrt sich die der Untreue bezichtigte Frau, ein überfordertes Kind auch sie, und plappert des Gatten aushäusige Zungenküsse aus. Ohne Zunge! kontert der. Mit! sie. Das klingt wie beim Metzger. Ist es ja auch.

Hätte die Stasi ihr Archiv nicht gemästet, sondern gesendet, die DDR hätte durchgehalten. Saxophonsolo, Dur-Gitarrenakkorde, sonore Kompressorstimme aus dem Off: "Heute bei Erich: Ich treib's mit meinem Verbindungsoffizier!" Vielleicht hätten die ersten Fans schon vom Westen aus rübergemacht.

Andy Warhols Verheißung, jeder werde für eine Viertelstunde seines Lebens ein Popstar sein, wird da jeden Nachmittag mit der souveränen Ruhe industrieller Massenanfertigung eingelöst. Menschen schütten ihr Herz aus, das füllt im Schnitt sechs bis acht Minuten. Schütteten sie ihr Hirn aus, wär' es mit wenigen Sekunden getan. Dies muß man zu ihrem Vorteil annehmen. Denn daß sie seegurkengleich ihr Gedärm nach außen zu stülpen trachten, barmt den Betrachter. Man möchte sich schützend vor sie werfen, sie an der Selbstentäußerung hindern. "Beschädigte Biographien" nennt man auch das, was die Stasi-Methoden produziert haben.

Andreas' zeternde Kommune X hat sich zur Beratung in eine Werbepause zurückgezogen. Bei der Konkurrenz kündigt Sonja ihre nächste Mobbing-Show an, und weil sie eine erwachsene Frau ist, gebricht es ihr an der augenscheinlichen Unschuld Türcks. Kollege Meiser enttäuscht nicht das Vertrauen seiner hausfräulichen Kundschaft; Ilona Christen nervt, und dafür wird sie ja schließlich auch bezahlt. Jürgen Fliege zieh sich selbst im Interview einen Prostituierten. Huren geben auch für Geld kein Küßchen auf den Mund und sollten Flieges Anmaßung deshalb zurückweisen.

Die Themen der Talker kreisen alle um zwischenmenschliche Beziehungen, ein sicherer Thementest ist, ob so was auch zwischen tratschenden Nachbarn im Treppenhaus verhandelt werden würde. Wer ist gepierct. Wer haut wen. Wer hat was mit wem. Wer da zu politisieren anfängt, macht sich unbeliebt. Langweilig. Ballast. Die DDR mußte also scheitern. Passen Sie gut auf sich auf.