Kulenkampff: Guten Abend. Ich versuche mich ja des Wohlwollens zu vergewissern. Man freut sich als Komödiant, wenn man auftritt, und es wird geklatscht. In Amerika steht manchmal oben "Lachen", "Klatschen" oder "Noch mehr lachen". Das machen wir alles nicht. Das ist ja ungeheuer, was sich hier in Saarbrücken alles abspielt. Da vorne laufen sie Schlittschuh, da ist es voll, dahinten spielen sie Fußball, da ist es bruchvoll, dahinten ist die Spielbank, da ist es auch voll. Hier ist es voll, ich bin voll. Voll Freude.

Die Witterung läßt auch den Liebespaaren noch ein paar Möglichkeiten.

Kulenkampff: Gabi, darf ich dich mal bitten. Schau mal! Guten Abend! Das muß ich mir mal angucken! Das ist ja Amadeus-Look. Ich hätte noch einen Zopf dazugetan. Durch diesen Film ist die ganze Welt amadisiert. "Amadeus" hat bis jetzt 2,8 Millionen Zuschauer, "Otto" hat zwischen 7 und 8 Millionen. Als nächstes kommt dann der Otto-Look. Wie der aussehen wird, weiß ich nicht.

Kulenkampff: Ich stelle mit Erstaunen fest, alle Männer haben eine Krawatte um. Die Wende hat sich ja schon international durchgesetzt. Ich darf die Damen aus Großbritannien und den Niederlanden gleich bitten, hier bei mir zu bleiben. So, ich schleich' mich mal von hinten zwischen sie. Sie kommen aus England? Was ein alter Opa ist, der sieht es sofort. Haben Sie schon Kinder?

Kulenkampff: Es gibt nur zwei Arten von Frauen, die einen sagen, immer Kinder, die anderen, du, das hat mir gelangt das eine Mal.

Kulenkampff: Ich mach' schon wieder Politik, aber ich richte ja zum Glück nichts aus. Ich will mich nicht loben. Man sieht mir das nicht so an, ich war mal Kriegsbeschädigter, ich bin es immer noch, aber ich hab' auf die Rente verzichtet. Ich verdiene nämlich sehr gut, da muß ich doch diese 122 Mark nicht auch noch kassieren.

"Einer wird gewinnen", Show mit Hans-Joachim Kulenkampff, 23. 10. 82, wiederholt auf WDR 3 am 20. 8. 98