Ich habe gelernt, komplizierte Inhalte präzise darzustellen", sagt Vanessa Buschschlüter. Das sechswöchige Praktikum bei der British Broadcasting Corporation (BBC) in London war außerdem eine willkommene Abwechslung zum Nordamerikanistikstudium in Deutschland. Jährlich bietet der deutschsprachige Dienst der "alten Tante", wie der wohl angesehenste Sender gelegentlich genannt wird, 16 bis 17 Männern und Frauen Gelegenheit, journalistische Erfahrungen im Bush House zu sammeln, in der Zentrale, wo Nachrichtenprogramme in 44 Sprachen produziert werden.

"Ich hatte sehr hilfsbereite Kollegen, das Praktikum war sehr bereichernd, da war ich am Puls der Zeit", sagt die 24jährige Berlinerin, die in Schottland gelebt und ein Jahr in Texas studiert hat. Gute Bedingungen für einen Abstecher an die Themse, werden doch überdurchschnittliche Englischkenntnisse vorausgesetzt. Rundfunkpraxis ist bei der BBC kein Muß, erleichtert aber den Einstieg.

Von den Bewerbern wird viel eigene Initiative erwartet

Geleitet wird der German Service von der deutschen Chefredakteurin Ute Wietfeld, die vor zehn Jahren hier angefangen hat. "Von den Leuten erwarten wir viel Eigeninitiative", sagt die studierte Übersetzerin, die jährlich sechzig bis siebzig Bewerbungen sichtet. "Vieles geschieht durch Learning by doing."

Vanessa Buschschlüter brachte eigene Themen ein und berichtete über Veteranen des Spanischen Bürgerkriegs und ein Sherlock-Holmes-Festival in Südengland.

Besonders viel Zeit investierte die sprachgewandte Praktikantin, um eigene Nachrichten zu texten und selbst zu lesen und um Korrespondentenberichte zu bearbeiten.Wer es an die britische Topadresse geschafft hat, arbeitet ohne Honorar, Spesen ausgenommen. "Das ist der einzige Negativpunkt, denn London ist ein sehr teures Pflaster. Zum Glück hatte ich finanziellen Rückhalt von meinen Eltern", erklärt Vanessa Buschschlüter, die von einem Job als Auslandskorrespondentin träumt. Feste Stellen beim German Service sind derzeit nicht frei, aber gelegentlich erhalten Praktikanten ein Angebot für freie Mitarbeit.

Ein Praktikum bei der BBC eröffnet gute Chancen