Ob gepanzert oder schnabeltierähnlich, fleisch- oder pflanzenfressend - vor ungefähr 100 Millionen Jahren lebte eine Vielzahl verschiedener Dinosaurierarten in Alaska. Das belegen Fußspuren, die Wissenschaftler der Universitäten Fairbanks und Anchorage in diesem Sommer an mehreren Stellen des National-Petroleum-Reservats entdeckt haben. Die Spuren bestehen nicht nur aus einzelnen Fußabdrücken, sondern bilden teilweise regelrechte Trampelpfade. Die Abdrücke der Riesenechsen sollen mindestens 25 Millionen Jahre älter sein als die seit längerem bekannten Fußspuren weiter im Norden des Landes. Die Forscher meinen, ihr Fund sei ein Beweis dafür, daß die Saurier zu Beginn der Kreidezeit von Asien über Alaska nach Nordamerika einwanderten.