130 Millionen Mark geben die Zentralen von CDU/CSU, FDP, SPD, Grünen und PDS für ihren Wahlkampf aus. Wir haben die schönsten und nützlichsten Wahlwerbegegenstände für Sie betrachtet. Heute: das SPD-Badelaken.

Ein weicher, ein urweiblicher Kult(ur)- gegenstand. Frauen fliegen auf Flauschiges. Horten im Schlußverkauf die Schnäppchen stapelweise. Die alte Aussteuermentalität, ganz klassisch. Geschickt angeknüpft, Sozialdemokraten!

Das vorliegende Testhandtuch ist weiß und rot, nun ja, das läßt die Koalitionsfrage offen. Eher dünn, die Qualität. Die Kanten? Daumen, Zeige- und Mittelfinger fühlen skeptisch - na, da und dort wird's bald ausreißen.

"Walkfrottier" bürgt für gar nichts mehr. Kochfest, immerhin. Aber fünfzigmal im Wäschetrockner, und die Sache wird fadenscheinig.

Die Botschaft auf dem Badetuch: Locker kommt sie daher, simpel, ganz witzig.

Die Seite wechseln, haha, genau. Nach 16 Jahren muß Schluß sein. Das kapiert noch die Dümmste. Ja, da muß man sich doch einfach hinlegen, so als Frau. Ein Becherchen Weichspüler und: Einkuscheln im Schröderschen Laken.