Angstfreie Indianer

Stimmt's, daß Indianer schwindelfrei sind? Dies wird gerne im Zusammenhang mit dem Bau von Wolkenkratzern Anfang dieses Jahrhunderts in Nordamerika behauptet, bei dem angeblich bevorzugt amerikanische Ureinwohner zur Montage der Stahlskelette eingesetzt wurden. Jan Frühling, Berlin

Nichts spricht jedoch dafür, daß den amerikanischen Ureinwohnern unser Schwindelgefühl abgeht. Tatsächlich ist es wohl einfach eine Sache der Übung und eine Frage des Mutes. Zu diesem Schluß kam 1958 der Anthropologe Morris Freilich in einer Feldstudie, bei der er indianische Arbeiter befragte. Sein Fazit: Auch der Indianer kennt die Angst vorm Fallen - er schluckt sie halt mannhaft herunter.