Der Umgang mit Zahlen erweist sich immer wieder als Schwachstelle der Journalisten. Ein besonders krasses Beispiel: In dem Artikel steht, es würden von Lego "mehr als vier Billionen Steine im Jahr verkauft". Bei fünf Milliarden Menschen ergibt das mehr als 800 Steine für jeden einzelnen Menschen auf der Welt - vom Baby in Sierra Leone über den Erwachsenen in Kopenhagen bis zum Greis in Kalkutta -, und das jedes Jahr! Wahrscheinlich hat Marc Fischer irgendwo etwas von four billions gelesen, doch sollte es heute Allgemeingut sein, das billions Milliarden sind und nicht Billionen.

Heinrich Naumann, Nürnberg