Von Frankfurt bis Weimar, von Düsseldorf bis Fulda - zahlreiche deutsche Städte feiern den 250. Geburtstag des deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe.

In seiner Heimatstadt Frankfurt wird das Goethe-Jahr am 5. April mit einem Osterspaziergang durch die Innenstadt und am Main entlang eröffnet. Bis zum Herbst folgen Theateraufführungen, Ausstellungen und Konzerte. Die Alte Oper etwa bringt "Musikalische Wochenenden", im Liebighaus widmet sich eine Bilderausstellung der Kunst zur Goethe-Zeit, und mit den naturwissenschaftlichen Forschungen des Dichters beschäftigt sich das Senckenberg-Museum. Das Programm verschickt die Geschäftsstelle Goethejahr 1999, Brückenstraße 3-7, 60594 Frankfurt am Main, Tel. 069/21 23 19 99, Fax 21 23 14 26. Über Arrangements informiert die Tourismus + Congress GmbH, Kaiserstraße 56, 60329 Frankfurt am Main, Tel. 069/21 23 88 00, Fax 21 23 78 80.

Zu einer Entdeckungsreise "Auf Goethes Spuren" lädt das Goethe-Museum in Düsseldorf ein und präsentiert seinen Besuchern rund 50 000 Exponate. Eine zweistündige Führung kostet für Gruppen mit maximal 25 Personen 150 Mark. Der Verkehrsverein (Postfach 105151, 40042 Düsseldorf, Tel. 0211/17 20 20, Fax 16 10 71) offeriert dazu ein Pauschalangebot inklusive einer Übernachtung mit Frühstück. Kostenpunkt: von 89 Mark an.

Des Dichters Erlebnisse in Wetzlar an der Lahn waren die Grundlage seines 1774 erschienenen Werther-Romans. Unter dem Motto "Goethe pauschal" erinnert die Stadt mit Lesungen, Vorträgen, Theateraufführungen und Pauschalarrangements an den Autor. So kann man das Angebot "Ein Wochenende mit J. W. Goethe" buchen, zu dem das Buch Die Leiden des jungen Werther, zwei Übernachtungen, Frühstück und zwei Menüs gehören. Kostenpunkt: von 265 Mark an. Auskunft: Tourist-Information, Domplatz 8, 35573 Wetzlar, Tel. 06441/993 38, Fax 993 39.

Goethes Spuren folgt auch eine fünftägige Busfahrt von Weimar nach Erfurt und Ilmenau, Leipzig und Bad Lauchstädt. Vorgesehen sind unter anderem ein Besuch des Schillerhauses sowie eine Besichtigung des Goethe-Theaters in Bad Lauchstädt. Für Gruppen mit mindestens 25 Teilnehmern kostet die Tour pro Person von 555 Mark an. Im Preis enthalten sind vier Übernachtungen mit Halbpension sowie ein Goethe-Gastmahl in Auerbachs Keller. Auskunft und Buchung: Leipzig Tourist Service, Richard-Wagner-Straße 1, 04109 Leipzig, Tel. 0341/710 42 60, Fax 710 42 71.

Ein Menü, zubereitet nach Rezepten Charlotte von Steins, eine Stadtführung zu Goethes Lieblingsplätzen sowie zwei Übernachtungen umfaßt das Wochenendarrangement des Städtischen Verkehrsbüros Fulda (Schloßstraße 1, 36037 Fulda, Tel. 0661/10 23 46, Fax 10 27 75). Pro Person im Doppelzimmer von 390 Mark an.

Eine Eintrittskarte zur Ausstellung über Goethes Handzeichnungen, eine Führung durch das Wohnhaus und ein Stadtrundgang gehören zu einem dreitägigen Arrangement des Weimarer Hotels Elephant (Markt 19, Tel. 03643/80 26 31, Fax 80 26 55). Zwei Übernachtungen plus Frühstück kosten pro Person von 500 Mark an. Über Veranstaltungen zum Goethe-Jahr in Weimar informiert der Ticketservice, Postfach 102401, 99405 Weimar, Tel. 03643/24 00 24, Fax 24 00 25.