Benjamin Kühn gefällt "der Berg an Papier" namens ZEIT. Nur eines moniert er: Die Sportfreaks gehen leer aus! Benjamin gehört zu den Tausenden von Schülerinnen und Schülern, die an dem Projekt "DIE ZEIT für die Schule" teilnehmen.

Ende August haben wir den Lehrern und Lehrerinnen der gymnasialen Oberstufe Arbeitsmaterial für ihren Medienunterricht angeboten. Es besteht aus einem Ordner mit didaktisch-methodisch aufbereitetem Lehrstoff in sechs Kapiteln: Medientexte im Unterricht, Medienvergleich, journalistische Darstellungsformen, Aufbau einer Wochenzeitung, Medien in Deutschland und die Geschichte unserer Zeitung. Außerdem bekommen die Schüler und Schülerinnen begleitend zum Unterricht Gutscheine für aktuelle Ausgaben der ZEIT. Schon nach zehn Tagen hatten sich 1000 Lehrer und Lehrerinnen mit ihren Klassen gemeldet. Ende November waren die Unterlagen an insgesamt 3000 Klassen in Deutschland gegangen - und bald darauf für das laufende Schuljahr vergriffen.

"DIE ZEIT für die Schule" wollen wir im nächsten Schuljahr fortsetzen. Ende August werden wir rechtzeitig in unserem Blatt darauf aufmerksam machen. Wir bitten um Verständnis, daß wir vorab eingeschickte Anmeldungen nicht berücksichtigen können.

Sabine Gräf, Projektleiterin

Nie hätten wir auch nur in Erwägung gezogen, uns für fünf Mark einen solchen Berg an Papier zu erstehen! Aber nach vier Wochen intensiver Unterrichtsarbeit mit der ZEIT haben wir gelernt, mit der Stoffülle der Zeitung selektiv umzugehen. Beeindruckt hat uns die hohe Informationsdichte und fundierte Berichterstattung. Zum Glück gab es auf fast allen Seiten Fotos, in einigen Dossiers auch Grafiken und Karikaturen, die erheblich zur Auflockerung beitrugen.

Gut gefallen hat uns auch die breite Streuung der Themen, so daß jeder aus unserem Kurs Interessantes für sich finden konnte. Nur die Sportfreaks gingen leer aus! Die Unterrichtsarbeit mit der ZEIT war für uns nicht nur eine willkommene Abwechslung zwischen Goethe und Frisch, sondern sie hat auch dazu beigetragen, uns die Hemmschwelle zu nehmen, eine solch umfangreiche Zeitung zu lesen.

Benjamin Kühn Kurssprecher Grundkurs Deutsch, 13. Jahrgang Domschule Schleswig