Nicola Siegmund-Schultze: Organtransplantation. Wissenswertes zu Medizin, Ethik und Recht; Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 1999; 336 S., 18,90 DM Seit der ersten Herzverpflanzung vor mehr als 30 Jahren reißt die Debatte über die Transplantationsmedizin nicht ab. Die einen sind fasziniert von der Möglichkeit, mit den Körperteilen eines Toten einem Kranken das Leben zu schenken. Andere gruselt vor der Ausschlachtung von Leichen. Und während Chirurgen jüngst erstmals fremde Hände verpflanzt haben, wollen Gentechniker Schweine als Organlieferanten züchten. Wer sich einen Überblick über neueste Entwicklungen und ethische Debatten verschaffen will, ist mit diesem Buch gut beraten. Die freie Wissenschaftsjournalistin Nicola Siegmund-Schultze berichtet kompetent und übersichtlich.

Ilse Jahn (Hrsg.): Geschichte der Biologie; Gustav Fischer Verlag, Jena 1998; 1088 S., 286,- DM Von 35 000 Jahre alten Tierabbildungen auf Höhlenwänden bis hin zu den neuesten Methoden der Erbgutanalyse berichtet dieses Buch. Auch die dritte, erweiterte Auflage ist eine gelungene Einführung in die Geschichte der Biologie. Zugleich erzählt es, wie das Erkennen und Verstehen des Lebens unsere Kulturgeschichte beeinflußt. Von jenen Naturforschern, die das Geheimnis des Leben studiert haben, werden mehr als 1600 in Kurzbiographien vorgestellt. Ein Liebhaberstück zum Schmökern.