Zwei Millionen Menschen starben nach Schätzung westlicher Hilfsorganisationen seit 1995 in Nordkorea an Unterernährung. Nur die Mitglieder von Parteielite und Offizierscorps seien bei Kräften. Neuerdings werden junge Mädchen über die Grenze nach China als Bräute verkauft, um ihre Familien vor dem Hungertod zu retten. - Wir lesen es, seufzen und wenden uns unserem Tagwerk zu.