Die pfälzische Stadt Freinsheim hat Marion Gräfin Dönhoff mit dem Hermann-Sinsheimer-Preis ausgezeichnet. Der Preis gilt dem Lebenswerk der Publizistin. In seiner Laudatio sagte Siegfried Lenz: "Die Artikel der Autorin sind eine Schule für unabhängiges Denken." Die Stadt würdigt damit den Einsatz Gräfin Dönhoffs "für ein friedliches Zusammenleben zwischen Polen und Deutschen", wie es in der Urkunde heißt.

Mit der Rudolf-Vogel-Medaille der Süd-Ost-Gesellschaft geehrt wurde Norbert Mappes-Niediek. Regelmäßig berichtet er für die ZEIT vom Balkan. Mit dem Preis würdigt die Gesellschaft Mappes-Niedieks hervorragende Kenntnisse über Südosteuropa.